www.gisro.de








< < zurück zur Hauptseite

Color - Key Bildbearbeitung

Originalfoto vor Bearbeitung Color-Key ist eine Bearbeitungstechnik, bei der ein farbiges Ausgangsbild in ein S/W - Bild umgewandelt wird und dann bei einem oder mehreren Motivdetails die Farbe erhalten bleibt.

Vom Grundsatz her gibt es die verschiedensten Wege um dies zu erreichen. Bei fast allen bildbearbeitungs - Programmen ist es aber erforderlich, mit mehreren Ebenen zu arbeiten. Dabei wird das Basisbild in eine neue Ebene verdoppelt, in der neuen Ebene in SW - Bild umgewandelt und anschließend das oder die gewünschten Details von der SW - Umwandlung ausgespart.

Foto nach Bearbeitung Es gibt aber auch eine Möglichkeit, Color - Key Bilder mit wenigen Schritten und ohne Ebenen zu erstellen. Dazu aber im Anschluß mehr.

Alle Bildbearbeitungsprogramme, die die Ebenentechnik beherrschen, sind dafür eine Color - Key Bearbeitung geeignet. Dazu zählt der Mercedes unter den Bildbearbeitungs - Programmen, Photoshop CS5, ebenso so wie das Open - Source - Programm GIMP.

Als Beispiel für eine Color - Key Bearbeitung ist hier das Open - Source - Programm GIMP detailliert beschrieben. Die Umsetzung dieser Bearbeitung ist mit anderen Programmen analog:

  • 1. Bilddatei öffnen

  • 2. Ebene duplizieren (mit rechter Maustaste auf die Hintergrundebene im Dialog auf der rechten Seite klicken und "Ebene duplizieren" wählen.)

  • 3. Die obere Ebene ist jetzt automatisch aktiv (farbig hinterlegt), und das bleibt auch bis zum Ende der Bearbeitung so. Damit arbeitet man ausschließlich auf der duplizierten Ebene und das Hintergrundbild bleibt unangetastet. Selbst wenn man sich beim weiteren Bearbeiten vertut, kann man durch Löschen der duplizierten Ebene das Original einfach wieder sichtbar machen und neu beginnen.

  • 4. Diese obere Ebene wandelt man jetzt in Schwarzweiß um mit: Farben - Entsättigen (Option Helligkeit wählen) oder mit Farben - Farbton/Sättigung und dann dort den Schieberegler für die Sättigung ganz nach links schieben.

  • 5. Jetzt muss man nur noch das farbige Detail wieder aufdecken.

  • 5.1 Am einfachsten kann man dazu den Radierer benutzen. Aus der SW-Ebene wird damit an der radierten Stelle das SW-Bild entfernt, wodurch das darunter liegende Farbbild sichtbar wird. Danach weiter mit Punkt 8.

  • 5.2 Etwas eleganter geht es mit der Ebenenmaske: also, wieder mit der rechten Maustaste auf die Ebene im Dialogfenster klicken und "Ebenenmaske hinzufügen ..." wählen. Dort dann "weiß" wählen, also volle Deckung.

  • 6. Jetzt stellt man die Vordergrundfarbe (links im Werkzeugkasten) auf schwarz und nimmt einen Pinsel mit entsprechender Größe, stellt die Deckkraft auf 100 % und malt an den Stellen, die farbig sein sollen. Und wenn man aus Versehen zu viel schwarz aufgetragen hat, wechselt man die Vordergrundfarbe auf weiß und malt die Stellen wieder über, so dass sie wieder SW werden.

  • 7. Wenn das gewünschte Motivdetail freigelegt ist, klickt man wieder mit der rechten Maustaste auf die Ebene im Dialog und wählt "Ebenenmaske anwenden".

  • 8. Dann noch einmal mit der rechten Maustaste auf diese Ebene klicken und "Nach unten vereinen" anklicken.

  • 9. Speichern und fertig!

Eine weitere Möglichkeit zum Color - Key Bild zu kommen, aber ohne Ebenentechnik, bietet das kleine aber feine Programm   "ColorKey 1.0"  von CAD - KAS. Mit diesem Programm arbeitet man ohne Ebenen und kommt mit wenigen Klicks zum gleichen Ergebnis. Oben links gibt es drei Reiter, deren Abfolge schnell erklärt sind: Hier die einzelnen Schritte.
  • Motiv laden

  • Foto in Graustufen umwandeln

  • Mit dem Radierer (Größe einstellbar) die grauen Partien wegradieren

  • Mit ColorKey kann man den Radierer wieder rückgängig machen

  • Mit "Ergebnis verarbeiten" speichert man das Bild ab.




¤      ¤      ¤      ¤      ¤      ¤      ¤      ¤      ¤      ¤      ¤      ¤